Tierparadies Schabenreith | Sanctuary Claimed

Rund 450 Tiere tummeln sich auf dem 9 Hektar grossen Gelände. Im Tierparadies gibt es ein Leben danach.

Be the first to review

Auf einer Seehöhe von etwa 800 Metern liegt, umgeben von herrlicher Landschaft, der aus dem 13. Jahrhundert stammende Bauernhof Schabenreith im oberösterreichischen Voralpenland. 1993 von Doris und Harald Hofner erworben, fanden damals 12 Tiere mehr als genug Platz. Der Hof wurde liebevoll restauriert und mit Gästezimmern ausgestattet. Im Laufe der Jahre fanden immer mehr mißhandelte und verstoßene Tiere ein neues Zuhause. Rund 450 Tiere tummeln sich auf dem 9 Hektar großzügigen Tierheimgelände.

Doris und Harald leben vegan. Neben Fleisch und Fisch essen sie auch Produkte von Tieren wie Milch, Eier, Käse und Honig nicht. Auch Kleidung aus Leder, Wolle oder Seide kommt nicht in Frage. Denn hinter all dem steckt viel Leid. Wenn es um die Entscheidung über Leben oder Tod geht, und das tut es bei jeder Mahlzeit, entscheiden sie sich für das Leben. Das war ein Prozess, der nicht von heute auf morgen von statten ging. Ist aber möglich und in Zeiten wie diesen sehr gut mach- und lebbar! Das Angebot an rein pflanzlichen Produkten wächst rasant. Der mittlerweile zum Trend gewordene Lebensstil eine logische Konsequenz aus dem Wissen um die Zusammenhänge unserer Lebensmittel, den Ressourcen dieses Planeten und all dem damit einhergehenden Tier- und Menschenleid und schädlichen Auswirkungen auf uns alle. Veganismus, ein Versuch, eine Kehrtwende in der Mensch-Tier-Umwelt-Beziehung herzustellen. Hier ein interessanter, kurzer Artikel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/heutiges-ackerland-koennte-vier-milliarden-menschen-mehr-ernaehren-a-914457.html.

Nach dem Rückzug einer Tierschutzorganisation, welche Doris und Harald finanzielle Unterstützung zugesichert hatte, gründeten sie 1999 den Verein „Tierparadies Schabenreith“ für den sie seit jeher ehrenamtlich tätig sind. Ihren privaten Lebensunterhalt beziehen sie aus dem Betrieb der Frühstückspension. Die Ansprüche sind sehr bescheiden. Urlaube und Wochenenden gibt es nicht. Freizeit? Fragen Sie mal die Kinder, wie oft sie um ein Wiedersehen kämpfen müssen. Weitere Infos und Einblicke zur Frühstückspension finden Sie hier: www.tierparadies.at/urlaub

Alle finanziellen Unterstützungen, wie etwa der Kauf von Doris´ Büchern, Patenschaften und Spenden an den Verein kommen ausnahmslos den tierischen Schützlingen zugute. Seit 2004 ist das Tierparadies Schabenreith ein behördlich bewilligtes Tierheim. Neben ihrem unermüdlichen Einsatz am Hof fahren die beiden auch mit der Tierrettung und sind Anlaufstelle für die Behörden, wenn Tiere verwahrlost aufgefunden, behördlich beschlagnahmtodergeborgen werden müssen. Doris ist täglich bei der Tierärztin.

Seit 20 Jahren kümmert sich das Ehepaar hingebungsvoll um ihre Schützlinge und ist Tag und Nacht für sie da. Wie bereits erwähnt, können Sie mit  dem Kauf von Doris´ Büchern, die ich Ihnen hiermit ans Herz legen möchte, die wichtige und wertvolle Arbeit im Tierparadies Schabenreith unterstützen. Witzige und berührende Kurzgeschichten aus dem Tierparadies, verfasst von Doris Hofner-Foltin. Leseproben und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Website: www.tierparadies.at/shop.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Besuche, diese Zeit muss allerdings „freigeschaufelt“ werden. Besuche daher bitte ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung mit Herrn Harald Hofner +43 (0)699 100 800 26. Diese sollte nicht zu kurzfristig sein, sondern sollte mindestens ein paar Tage vorher geschehen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Weitere wichtige Informationen finden Sie in unserem Download-PDF.