Verein Hof Narr | Sanctuary

 

Be the first to review

Mit Hand, Herz und Verstand für unsere Zukunft

Ganz im Bewusstsein, dass uns dafür viele für Narren halten werden, wollen wir auf HOF NARR zu einem nicht «normalen», dafür aber enkeltauglichen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen inspirieren.

Und wir glauben, dass unsere Welt dereinst eine bessere sein wird, wenn immer mehr «Narren» ohne Angst damit anfangen, positive Veränderungen zu wagen, voller Empathie für unsere Mitlebewesen. Statt Homo Ökonomikus, Homo Narrikus eben 😉 …

“Frei ist die Närrin, denn sie geht einen sorgsamen Weg fernab von festgefahrenen Konventionen.
Achtsam ist der Narr, denn er lässt sich nicht von dem, was als Normal gilt blenden.
Stark sind die Narren, denn zusammen bauen wir mit Hand, Herz und Verstand unsere Zukunft.
Sei achtsam, werde frei, entdecke den Narr in dir ;-)”

In unserem Tätigkeitsbericht (pdf) könnt ihr nachlesen, was wir warum tun, um unsere Zukunft zu verbessern (online Version). 

HOF NARR ist ein Lebenshof. Unsere Schützlinge wurden vor dem Tod gerettet und stehen nun unter Narren-Schutz. HOF NARR IST EINE OASE FÜR:

1525374180722

Tiere, 

die hier in Frieden leben

1525374146301

die Natur,

dank der wir biologische Nahrungsmittel anbauen und ernten

IMG_4548.JPG

Menschen,

die hinterfragen, mitdenken und Freude am Austausch haben

hofnarren.jpg

Narren,

die mit Hand, Herz und Verstand für unsere Zukunft arbeiten

Wir schaffen zuKUHnft – Ein neuer Lebenshof entsteht

Es ist ein grosser Schritt, ein Schritt in Richtung einer fürsorglichen, friedlichen und nachhaltigen Landwirtschaft für Mensch und Tier. Ein Schritt für die Bewahrung und Verschönerung unseres wundervollen Planeten für unsere Kinder und Kindes-Kinder. Ein Schritt für den Schutz von über 50 Kühen vor dem viel zu frühen Tod durch uns Menschen.

Mit Hilfe des Vereins Hof Narr machen Toni und Yvonne aus ihrem Bauernhof in Wald ZH einen Lebenshof. Sie steigen aus der Milch- und Fleischproduktion aus. Willkommen in der Narren-Familie – zusammen verändern wir das heutige System der Herstellung tierischer Produkte. Ein System das nicht nur einzigartige Mitlebewesen zu gefühllosen Waren degradiert, sie quält und meist im Kindesalter tötet, sondern auch die Lebensgrundlagen zukünftig lebender Menschen, unserer Kinder, zerstört. Hier der Film zur Entstehung der zuKUHnft:

via cc könnt ihr deutsche oder englische Untertitel einstellen. Subtiles available in english via cc.
Music © AudioVegan // (https://audiojungle.net/user/audiovegan) Production © SUPERPENG (http://www.superpeng.org)

Für uns Narren zeigt die Geschichte eindrücklich, dass die Veränderung der Welt zum Besseren wirkt: sie hat ganz klein mit der verrückten Rettung vom Pferd Lucky angefangen, ist zum gemeinnützigen Verein Hof Narr mit rund 80 geretteten Tierpersönlichkeiten, mehr als 5000 Besucher*innen pro Jahr und nationalen Medienberichten gewachsen. Nun kommt ein Lebenshof für über 50 Kühe dazu. Damit können wir immer mehr Tiere schützen und Menschen mit unserer Friedens-Botschaft zum Mithelfen bewegen. Die Wirkungskraft von Lebenshöfen ist von unschätzbarem Wert, da Tierschutz nicht mehr nur Theorie ist, sondern in der Praxis realisiert und für die Besucher*innen erlebbar wird.

Die wundervollen Kühe und auch Toni und Yvonne brauchen nun Menschen, die sie unterstützen und zeigen, dass ihr Herz den richtigen Weg weist. Wir suchen Patenschaften und Einzelspenden für die dauerhafte Sicherung des Unterhalts der Kühe und die Öffentlichkeitsarbeit auf dem neuen Lebenshof. FÜR AUSKÜNFTE ZU DEN KÜHEN UND FÜR ANGEMELDETE BESUCHE AUF DEM LEBENSHOF ZUKUHNFT IN WALD MELDE DICH DIREKT BEI YVONNE UND TONI: schleipfer@bluewin.ch oder 076 200 72 75

FÜR AUSKÜNFTE ZUM VEREIN HOF NARR, ZU DEN PATENSCHAFTEN UND BEI FRAGEN ZU BESUCHSTAGEN MELDE DICH VIA zukunft@hof-narr.ch oder 076 517 41 17 an Sarah Heiligtag, Präsidentin des gemeinnützigen Vereins Hof Narr.

Jede Patenschaft wird für eine spezifische Kuh abgeschlossen und mit einer Urkunde verdankt. Diese kann auch jemand anderem zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu jedem anderen Anlass verschenkt werden. Auch Einzelspenden können nach Wunsch mit einer Urkunde für eine spezifische Kuh verdankt werden. Das Patentier kann (nach Vereinbarung) besucht, gepflegt und in seiner wunderbaren Umgebung erlebt werden.